Ein großes Dankeschön

Ein großes Dankeschön gebührt dem „Noch-Wehrführer“ der Freiwilligen Feuerwehr Schenefeld, Herrn Michael Schulz.

Michael Schulz hat diese verantwortungsvolle und arbeitsreiche Aufgabe mit Bravour gemeistert und übergibt die Verantwortung an seinen bisherigen Stellvertreter, Herrn Tomas Berens, am 1. Juli 2017. Herr Schulz wird weiterhin der Feuerwehr treu bleiben und mit Rat und Tat stets zur Seite stehen.

Herr Schulz hat in seiner 12jährigen Aufgabe als Wehrführer sich für die Belange der Feuerwehr verdient gemacht Die Zeitgemäße Ausstattung und immer einsatzbereite Feuerwehr war sein verpflichtendes Ziel. Keiner konnte ihn daran hindern, immer das Bestmögliche zu erreichen. Auch wenn es mit der Politik und Stadtverwaltung nicht immer einfach war. Leider mußte er sich mit Aussagen wie,  wir sind hier nicht bei : “ WÜNSCH DIR WAS“, auseinander setzen. Leider verstehen diese Menschen nicht, dass die Feuerwehr auch ihr Leben retten kann. Leben retten – das ist nur bei einer erstklassigen Ausstattung möglich. Erstklassigkeit ist der BfB immer sehr wichtig gewesen und wird sich in Zukunft nicht ändern.

Auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr ist der BfB etwas sehr positives aufgefallen. Der Zusammenhalt, Stimmung und Begeisterung unter den Kameradinnen und Kameraden hätten nicht besser sein können. Selbst der Kreiswehrführer lobte mit den Worten: ihr seid eine tolle junge Truppe. Auch das ist ein großer Verdienst vom scheidenden Wehrführer Michael Schulz.

Dem bisherigen stellvertretenen und jetzt neugewählten Wehrführer, Tomas Berens, wünscht die BfB ein immer glückliches Händchen und alles Gute. Die BfB ist sicher, dass auch, Tomas Berens, sich immer für eine moderne Feuerwehr stets einsetzen wird.

Während der Jahreshauptversammlung wurden auch “ Altgediente“ geehrt. Darunter auch unser BfB Ratsherr, Denis Witte, für seine zwanzigjährige Zugehörigkeit bei der Feuerwehr.

Herzlichen Glückwunsch!

Manfred Pfitzner BfB Fraktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.