Kleine Nachlese zur Kommunalwahl vom 6. Mai 2018

Die Kommunalwahl 2018 ist Vergangenheit und vor der nächsten Wahl in fünf Jahren.

Zuerst ein großes Dankeschön an alle Bürgerinnen und Bürger, die uns für die kommenden fünf Jahre das Vertrauen geschenkt haben.

Das Ergebnis für die BfB hat sich kaum verändert. Lediglich 32 Stimmen haben uns gefehlt, um das gleiche Ergebnis wie 2013 zu erzielen. Von allen Parteien, außer der GRÜNEN , haben wir am wenigsten Stimmenverluste zu beklagen. Letzlich haben wir in der Summe das gleiche Ergebnis wie 2013 erzielt. Es hat sich für die BfB nach der Wahl nicht verändert.

Zur Wahl hatten wir uns Ziele gesetzt. 1. Wieder Fraktionsstärke zu erreichen und zweitens unser Ergebnis von 2013 zu überbieten. Leider konnten wir das nicht verbessern. Um aber drei Mitglieder für die Ratsversammlung zu gewinnen, hätten wir mindestens 9,5% der Stimmen erzielen müssen. Wir wussten vor der Wahl, dass es sehr schwierig sein wird.

Was lernen  wir daraus für die Zukunft? Noch mehr die Nähe zum Bürger als bisher zu suchen und erreichen. Weiterhin dafür zu sorgen, dass der Wille des Bürgers unbedingt in die Entscheidungsprozesse einfließen muss. Mehr als bisher, sich vehement gegen geplante Steuererhöhungen einzusetzen und das nach Außen deutlich machen, genauso die Verhinderung vom geplanten Stadtwerk  und der Umbau in einen Kreisel an der fünf-Finger-Kreuzung. Weiter als bisher geschehen, sich in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die BfB ist ausschlieslich nur für die Belange der Schenefelder Bürgerinnen und Bürger der verlässliche Ansprechpartner.

Sitzverteilung Schenefeld 2018

 

Manfred Pfitzner BfB Fraktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.