Unser Wahlprogramm 2018

Gemeinsam die Zukunft in Schenefeld gestalten.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wir wissen nicht, wie wir in zehn, zwanzig oder fünfzig  Jahren leben werden. Das bedeutet aber nicht, dass wir keinen Einfluss auf unsere Zukunft in Schenefeld hätten. Auch wenn ein neuer Stadtkern einstimmig für die Zukunft auf den Weg gebracht wurde. Nicht nur hier, sondern wir – das heißt das Stadtparlament zusammen mit allen Bürgerinnen und Bürgern – können bereits heute die Weichen stellen.

Die Digitalisierung und Globalisierung, der Wandel zur Dienstleistung gehen auch an Schenefeld nicht spurlos vorbei. Daher muss es jetzt darum gehen, nicht zu erstarren und abzuwarten, damit diese Entwicklungen uns nicht unvorbereitet überrollen.

Unsere jüngste Geschichte in Schenefeld zeigt u.a. die Umsetzung der eigenen Energiewende, wie Ökostrom, LED Lampen, Photovoltaikanlagen. Auch als dritte Musterkommune neben Remsing und Magdeburg stehen wir im Bund als Energieefiziente Kommune ganz oben.

Den vielen Beratungen für das Schenefelder Leitbild haben gezeigt, wie viele Ideen und kluge Köpfe und damit letztlich Potenzial in Schenefeld stecken. Dies gilt es unbedingt zu nutzen und zu fördern.

XFEL Schenefeld – wir werden in Kürze feststellen – ,das Schenefeld über Landes-Bundes und sogar Europagrenzen hinaus bekannt wird.

Dabei ist uns klar, dass nicht alles Wünschenswerte auch machbar ist, denn auch in Schenefeld sind finanzielle Mittel begrenzt. Es wird nicht alles gelingen, vielleicht wird es Enttäuschungen geben. Aber dies darf uns nicht dazu verleiten, die Hände in den Schoß zu legen und die Chancen der Zukunft nicht zu nutzen.

Hier nun unsere Ziele:

Das möchten wir für Sie in der Zukunft erreichen und Sie können uns dabei unterstützen:

  • Auch in Zukunft wieder für eine solide Finanzierung und einen ausgeglichenen Haushalt zu sorgen. Keine Erhöhungen von Steuern und Gebühren ohne Not. Auch eine Erhebungspflicht für Strassenausbaubeiträge wird es mit uns nicht geben. Genauso werden wir eine Gewerbesteuererhöhung strikt ablehnen. Dadurch stärken wir das bestehende Gewerbe in Schenefeld.
  • Uns um einzelne Belange unserer Mitmenschen in unserer Stadt kümmern. Unser Ziel ist, immer an der Seite der Bürger, also der verlässliche Partner zu sein.
  • Weiterhin dafür zu sorgen, dass die Landschaftsschutzgebiete geschützt bleiben und nicht für eine Bebauung freigegeben werden.
  • Ausstattung der freiwilligen Feuerwehr stets mit zeitgemäßer Ausrüstung.
  • Bauhof in E-Mobilität umsetzen: Fahrzeugtausch für ausgediente Fahrzeuge.
  • Ziel ist das dritte beitragsfreie Kita-Jahr vor Eintritt in die Schule. Leider war es in der letzten Legislaturperiode nicht möglich, auf Grund von großen Projekten – wie Stadtkern , nachschulische Betreuung, Schulzentrum-, entsprechende Anträge zu stellen.
  • Verhinderung eines Kreisverkehrs an der “ Fünf-Finger-Kreuzung“. Die BfB lehnt keine Kreisverkehre ab. Allerdings ist diese Planung für einen Kreisverkehr an diesem Standort für unsere Kinder viel zu gefährlich. (Direkter Schulweg zum Schulzentrum).
  • Forderung nach Breitbandausbau. Die BfB erarbeitet ein Konzept aus.
  • Weitere Förderung der energieeffiziente Kommune.
  • Bestens ausgestatteten Schulen. Leider wurde unser Ziel, nach einem Neubau des Schulzentrums, von den anderen Parteien abgelehnt. Ebenso fordern wir ausreichende Lehrschaft ( ob Grundschule, Gemeinschaftsschule oder das Gymnasium).
  • Ausbau von Fahrradwegen.
  • Kein Stadtwerk für Schenefeld. Die BfB ist der Meinung, dass wir mit den jetzigen Versorgern bestens versorgt sind. Das Risiko für eine Übernahme der alten Netze sowie eine zweistellige Million Euro für den Kauf sind einfach zu groß.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger und liebe Erstwähler, am 6 Mai ist es soweit. Dann finden in Schleswig-Holstein die Kommunalwahlen statt. Dann wird auch die neue Zusammensetzung für die Schenefelder Ratsversammlung gewählt. Wir möchten Sie bitten, uns auch weiterhin zu unterstützen und würden uns über Ihr Kreuz auf Ihrem Stimmzettel für die BfB sehr freuen.

Gern beantworten wir Ihre Fragen unter: fraktion-bfb@web.de

20180330_101941

Manfred Pfitzner BfB Fraktion

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.